Juli 2015

Hallo Sommer, Sonne, Badespaß :-)

 

 

... endlich ist er da der Sommer ... so haben wir den wunderschönen Tag für eine schöne Wanderung rund um den Inselsberg genutzt ... wir starteten in Tabarz morgens noch mit frischen 31 °C und wanderten ins Lauchatal ... bei der Wärme sind wir nur 10 km gelaufen .. das reicht voll aus :-)

 

 

... na Herrchen, bist schon schlappi oder was :-)

 

 

... im Bachlauf lässt es sich gut aushalten .. immer schön frische Füße :-)

 

 

... wir sind am Aschenbergstein angekommen ... von hier hat man einen wunderschönen Ausblick ... wer den Weg gern nachwandern möchte, er ist mit ca. 10 km recht kurz und leicht zu wandern und auch jetzt für die warme Zeit super schön ...

Wanderweg

 

 

... was schaut ihr so auf meine schicken Stiefel .. das muss so sein :-)

 

 

... und wo gehts nun lang? ... wir nehmen den kurzen Weg, sind ja schon 7 km auf den Beinen ...

 

 

... wieder in Tabarz angekommen sind wir noch schön Eis essen gegangen ... ich habe auch eine Kugel bekommen :-)

 

 

... zu Hause angekommen sind wir gleich in den Pool gehüpft und jetzt ruhen wir im Garten .. das Thermometer zeigt jetzt gegen 16 °° Uhr kuschelige 36 °C ... morgen früh fahren wir gleich an den See, denn da soll es noch wärmer werden und da muss man doch baden fahren ...

 

 

... heute ist es noch etwas wärmer .. aktuell 39 °C im Schatten und wir sind natürlich bei dem wunderschönen Wetter an den See gefahren ...

 

 

... eigentlich will man gar nicht mehr aus dem Wasser kommen ... so kann der Sommmer immer sein ...

 

 

 

... heute ist der 4. Juli und wir waren bei dem Wetter den ganzen Tag am See .. jetzt ist es 20 Uhr und wir sind zu Hause angekommen .. es sind noch immer 38 °C und wir rutschen nach dem Abendessen doch gleich wieder in den Pool .. meine Zweibeiner haben ihre Hautfarbe gewechselt von hell auf dunkel .. kann mir nicht passieren, ich bin gut geschützt mit meinem Fell :-)

 

 

... und auch heute war das Wetter nach einem starken Gewitter gestern abend wieder wunderschön .. also wieder der See :-)

 

 

 

 

... heute morgen haben wir schon sehr früh unsere Radtour gemacht und sind zum Alperstedter See gefahren bzw. ich gelaufen :-) ... wir sind dort gegen 4.30 Uhr angekommen und es war wunderschön .. aber seht selbst ...

 

 

... eine Stunde später erwachte die Sonne dann langsam und es wurde endlich wärmer ... meine Zweibeiner wollten aber nicht mit in das Wasser, die gehen erst ab 25 °C Luft :-)

 

 

... und bevor die Sonne wieder für viel Wärme sorgt, fahren wir wieder die ca. 15 km nach Hause, um dann im Garten zu erholen :-)

 

 

... danach habe ich mich im Garten schön von der Sonne trocknen lassen, um dann wieder in den Pool zu hüpfen :-)

 

 

... heute waren wir einfach nur mal in der Stadt .. meine Frauchen wollten sich mal den Aufbau für die Domstufenfestspiele ansehen, denn dort gehen sie morgen zur Aufführung des Freischütz hin ...

http://www.domstufen.de/cms/index.php

 

 

... heute war es wieder richtig kalt und windig ... vom schönen Sommer gar keine Spur mehr ... dieses wechselhafte Wetter hat heute gleich zwei meiner Hundefreunde über die Regenbogenbrücke geschickt :-( .. und im Garten zeigte sich dann auch wirklich ein Regenbogen ... ich denke an sie und bin sehr traurig ...

 

 

... am Wochenende haben wir einen Wettbewerb beim Mantrailing ... da dies im Wald ist, haben wir natürlich die Umgebung gleich erkundet ... waren auf der Burg .... zum Abkühlen sind wir auch an den See gefahren und haben schön an den Seeterrassen in Hohenfelden gegessen ...

 

 

 

... heute haben wir nun schon wieder den 15. Juli .. die Hälfte des Sommers ist schon wieder vorbei :-( ... Frauchen sagt die Zeit rast und das stimmt wohl ... also müssen wir ja jeden Tag nutzen und so waren wir heute in Weimar und danach im Park schön spazieren ... jetzt sind wir ein paar Tage nicht zu Hause und fahren in den Harz .. mal sehen ob Frauchen dann  auf dem Hexentanzplatz ihre Ahnen trifft :-)

 

 

... nun geht der Juli auch schon wieder dem Ende entgegen und wir sind von unserem Wettkampf aus dem Harz zurück ... ich habe überall volle Punktzahl erreicht und meine Zweibeiner sind mächtig stolz auf mich .. danach haben wir uns ein paar erholsame Tage im Harz gegönnt und die Region erkundet ...

 

 

... Frauchen hat hier viele von ihrer Familie getroffen .. es wimmelte nur so vor Hexen überall :-)

... wir reisten in die Westernstadt "Pullmann City" und verbrachten hier 3 schöne Tage ... übernachteten in einem Ranchhaus und einem Hogan ... waren Gast in einem Reiterhof ... haben den wilden Westen erlebt und hatten viel Spaß ...

 

 

... manchmal ging es auf dem Reiterhof zu wie auf der Autobahn .. bevor man da die Straße überqueren konnte, musste man schon geduldig all die Pferdchen abwarten :-)

 

 

... in der Westernstadt schauten wir uns natürlich auch die Wildwestshows an ... ich hätte da wohl als Indianerpony auch mitmachen können :-)

 

 

... Video Wildwestshow ...

 

 

... nach der bunten Unterhaltung ruhten wir dann immer vor unserer Hütte aus und bummelten noch über das Gelände, bei dem warmen Wetter mit über 30 °C immer schön langsam mit den Pferden :-)

 

 

... morgens nach dem Frühstück gingen wir noch eine letzte Runde durch die Stadt und noch bevor die Tagesgäste wieder kamen, brachen wir in Richtung Thale auf ... dort besuchen wir in den nächsten Tagen den Hexentanzplatz und die Roßtrappe ...

 

 

... solltet ihr auch mal Lust auf einen Ausflug in den wilden Westen haben, bucht doch einfach mal .. ihr könnt reiten und sogar euer Pferd mitbringen ...

http://www.westernstadt-im-harz.de/

 

 

... heute waren wir in Thale und haben den Hexentanzplatz besucht ... sind dann auch auf die andere Seite des Bodetales zur Roßtrappe gewandert ...

http://www.hexentanzplatz.de/

... jetzt bin ich müde und ich entspanne mal unterm Tisch im Biergarten, wenn meine Zweibeiner zu Abend essen :-)

 

 

Die Sage von der Roßtrappe

Einst lebten im Harz gewaltige Riesen. Einer von ihnen namens Bodo begehrte die schöne Königstochter Brunhilde. Diese wies ihn jedoch ab.

Eines Tages war Bodo im Wald unterwegs und traf dort auf Brunhilde, die auf ihrem Pferd ausritt. Der Riese wollte die Prinzessin in seine Gewalt bringen und jagte sie kreuz und quer durch das Gebirge. Er hatte sie bereits fast eingeholt, als sich vor ihnen eine tiefe Schlucht auftat. Brunhilde gab ihrem Pferd die Sporen und sprang mit ihm über das Tal auf den gegenüberliegenden Felsen. Dort hinterließ der Aufprall des Pferdehufes einen tiefen Abdruck im Gestein. Lediglich die schwere goldene Krone verlor die Prinzessin bei ihrem waghalsigen Sprung.
Der Felsen erhielt später den Namen "Roßtrappe", wo noch heute der Hufeisenabdruck bestaunt werden kann.

Der Riese Bodo aber war mitsamt seinem Pferd zu schwer und stürzte in das Wasser des Gebirgsflusses, welcher unten im Tal entlangfloß. Dieser Fluß wird seitdem nach dem Riesen "Bode" genannt. In einen schwarzen Hund verwandelt bewacht Bodo bis auf den heutigen Tag im dortigen Kronensumpf die Krone der Prinzessin.

Viele Taucher haben seitdem versucht, diese goldene Krone zu bergen. Keinem ist dies jemals gelungen. Stets war die Krone zu schwer und sie versank wieder in den Fluten. Wer zum dritten Mal nach der Krone der Prinzessin tauchte, wurde von Bodo in der Tiefe zerrissen, so daß sich das Wasser der Bode vom Blut des Tauchers rot färbte.

... und jetzt gibt es auch einen Abdruck von einem mutigen Landseersprung .. :-)

 

... frisch ausgeschlafen haben wir heute noch das Bodetal erkundet und die

Rappbode-Talsperre und dann ging es wieder in Richtung Heimat ...

 

 

 

... abends waren wir auch noch am See schwimmen .. es war windig, aber das Wasser herrlich warm ... damit verabschieden wir uns für diesen Monat .. wir fahren noch ein paar Tage zum Gnadenhof nach Prag und sehen uns im August wieder ....

 

...

Nach oben